html templates

Theater im KufA Haus

Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten

stör & fried

Stör & Fried Theater

18.10.2019  Beginn: 19:00 Uhr "Abgefrackt!" (Ein Stück von Alistair Beaton)
19.10.2019  Beginn 19:00 Uhr "Abgefrackt!"(Ein Stück von Alistair Beaton)
20.10.2019  Beginn 16:00 Uhr "Abgefrackt!"(Ein Stück von Alistair Beaton)


Im englischen Dorf Fenstock weiß man, was in einen gepflegten Vorgarten gehört. Eine Pumpstation für Schiefergas gehört beim besten Willen nicht dazu, zumindest wenn man Elizabeth Blackwood fragt. Ein virales Video später findet sich die emeritierte Professorin im Zentrum einer politischen Auseinandersetzung rund ums Fracking wieder. Insbesondere PR-Experte Joe Selby wird keine Mittel scheuen, um die Interessen seiner Klienten und die Energiesicherheit seines Landes zu verteidigen.

"Abgefrackt!" von Alistair Beaton beleuchtet die Debatte rund ums Fracking aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Dem Autor gelingt dabei das Kunststück, das Publikum gleichzeitig zu unterhalten und zu informieren. Ohne Scheu, klar Position zu beziehen, stellt der Autor dar, wie sich, im Lichte einer gefährdeten Umwelt und eines auf maximalen Profit ausgerichteten Systems, unbescholtene Bürger in Klima-Aktivisten verwandeln.

Stör & Fried ist sehr froh, mit "Abgefrackt!" als 12. Produktion der Theatergruppe ein aktuelles Stück auf die Bühne zu bringen, welches klar Stellung zu relevanten umweltpolitischen Themen bezieht. Gerade als studentische Theatergruppe werden wir damit einem Auftrag des Theaters gerecht; dem Publikum auch unbequeme Wahrheiten zu präsentieren.

Karten können unter ticket@suf-theater.de reserviert werden.

Vorverkauf: 10,- Euro / 8,- Euro ermäßigt (Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten)

Abendkasse: 12,- Euro / 10,- Euro ermäßigt (Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten)

dota

Jetzt und Hier


01.11.2019  Beginn: 20:00 Uhr
Jetzt und Hier – Improvisationstheater für Braunschweig


Das Bügeleisen schreckt vor der Micky-Maus-Unterhose zurück. Das Kaugummi lässt sich einfach nicht ausspucken. Der Everest-Gipfel muss warten- wir haben noch Zeit und gehen erst mal zum Vorstellungssingen in die Sauna. Jedenfalls: Der Arm ist ab und wir sehen Rot!
Wir wissen noch nichts – kein Drehbuch, keine Rolle, kein Bühnenbild – und das Ende ist auch offen!
Erfrischend überraschend und hemmungslos spontan, spritzige Szenen folgen tiefgründigen Geschichten, in denen die Spieler einen Kosmos skurriler Figuren oder berührender Begebenheiten entfalten, frei improvisiert und mit Musik unterlegt! Ob fremdsprachig oder mit geliehenen Stimmen, ob dramatisch-lang oder knackig-kurz -wir bringen die schrägen Ideen des Publikums direkt auf die Bühne!

Ein Improabend von Jetzt und Hier

Eintritt: Abendkasse/VVK 12,- €; erm. 8,-

jetzt-und-hier-braunschweig.de

freihe bühne

Freie Bühne Braunschweig

16.11.2019  Beginn: 19:30 Uhr "Die 12 Geschworenen" (Drama von Reginald Rose, Regie: Frederik Postulat) Premiere

17.11.2019  Beginn: 16:00 Uhr "Die 12 Geschworenen" (Drama von Reginald Rose, Regie: Frederik Postulat)

Eintritt: 11€
Karten: Im Vorverkauf des KufA oder an der Abendkasse


Die 12 Geschworenen

Drama von Reginald Rose, deutsch von Horst Budjuhn, Regie: Frederik Postulat, Rechte: Verlag Felix Bloch Erben

Nach einer sechstägigen Gerichtsverhandlung sollen zwölf amerikanische Geschworene über das Schicksal eines neunzehnjährigen Jungen entscheiden, der seinen Vater kaltblütig mit einem Messer ermordet haben soll. Stimmen die zwölf für "schuldig", landet der Angeklagte auf dem Elektrischen Stuhl, bei "nicht schuldig" wird er frei gesprochen. Das Urteil muss einstimmig ausfallen. Für die meisten Geschworenen scheint der Fall eindeutig, doch der Geschworene Nr. 8 äußert Zweifel - und ein erbitterter und spannungsgeladener verbaler Kampf zwischen den Laienrichtern beginnt.

Informationen zu unserer Theatergruppe finden Sie unter: https://www.freie-buehne-braunschweig.de

dota

Niederdeutsches Theater Braunschweig

13.12.2019  Beginn: 19:30 Uhr "Plattdeutscher Kurzstück Abend" 

Ein vergnüglicher Abend mit einer Auswahl heiterer plattdeutscher Kurzstücke, voraussichtlich:
"Kassel Süd" (K. Hansen) über eine Autobahnfahrt mit einer schwierigen Schwiegermutter,
"Wackelkontakt" (K. Hansen) über die unerwarteten Folgen eines Ausfalls des Fernsehers für ein älteres Ehepaar,
"De halbe Öberfall" (K. Hansen) über einen Bankraub, der einen etwas anderen Verlauf nimmt als erwartet,
"Eten för Ene" (L. Wylie), die plattdeutsche Version von "Dinner for One".

Änderungen vorbehalten.

Preise:
regulärer Eintritt: 13 €
Abonnenten des Niederdeutschen Theaters Braunschweig e.V. bzw. ermäßigter Eintritt: 10 €

Vorverkauf ab voraussichtlich Anfang November 2019 über Musikalien Bartels


Datenschutzerklärung.">