bootstrap themes

Wilde Vernunft

Jürgen May

 Vernissage: 26.08.2022 |  19.00 Uhr
Finissage: 23.09.2022 | 19.00 Uhr
Zur Vernissage und Finissage wird der Künstler selbst anwesend sein.
Donnerstags haben wir von 17.00-20.00 Uhr und sonntags von 15.00-18.00 Uhr geöffnet.

kunst

Ich schließe meine Augen. Ich atme tief durch die Nase ein und dann durch den leicht geöffneten Mund wieder aus. Ich spüre bewusst den festen Boden unter meinen Füßen. Nun atme ich noch einige Male tief ein und wieder aus. Wenn ich mich angekommen fühle, öffne ich beim Ausatmen langsam meine Augen und trete durch die weiße große Tür direkt vor mir. Mir öffnet sich ein Bilderwald.

Ich kehre zu meinem natürlichen Atemrhythmus zurück und lasse mich von nun an von meinen visuellen Eindrücken leiten. Ich bin von fluoreszierenden Farben aus fließenden Formen umgeben. Angeregt, aber zugleich weiterhin entspannt tauche ich immer tiefer ein, in eine Welt, die mir fremd und zugleich doch sehr vertraut erscheint. Die Eindrücke durchdringen mich, breiten sich vor meinem inneren Auge weiter aus. Gerade wenn ich meine, inmitten des Dickichts ein etwas deutlicher umrissenes Bekanntes entdeckt zu haben, haschen meine Augen und mein Geist entlang des Flusses bereits weiter. Sie kehren gern auch mal wieder zurück, entdecken etwas Neues. Gleißend lichte bis zutiefst finstere Gedanken 

durchströmen mich auf meinem weiteren Weg, begleiten mich bis zu einer schwarzen Wand, auf der sich die schemenhaften Farb-Formen aufs Ursprünglichste konzentrieren. Ich bleibe stehen. Voll erfüllt von meinem vorherigen Eindrücken nehme ich das Lichtspiel auf dieser schattigen Waldlichtung einfach nur wahr. In meinem Geist finden Neues und Dagewesenes zusammen, Unbeachtetes tritt (wieder) hervor…
Mira Döhner 

"Im Wald gibt es viele unbeschrittene Wege, Pfade, die an fremde Orte führen, wenn man den Mut hat, sie zu beschreiten. Mit einem flüchtigen Blick erhascht man ein Getier, vielleicht menschenähnlich und dennoch fremdartig; vielleicht wohlgesonnen, vielleicht furchteinflößend. Doch allein die Vorahnung auf eine Begegnung mit dem Unbekannten lässt mein Herz schneller schlagen."
Jürgen May


Wilde Vernunft ist das Destillat der bildnerischen Arbeit von Jürgen May. In einem wechselseitigen Dialog zwischen finsteren Kreidezeichnungen und phosphoreszierenden Farborgien erstreckt sich ein Werkzyklus, der den Konflikt zwischen der Darstellbarkeit der flüchtigen Existenz und ihrer geistigen Haltung austrägt.
Die abstrakten Gemälde und Zeichnungen, die in ihren Formulierungen archaischen Gestalten anmuten, sind die Manifestation eines nach innen gerichteten Gedankenprozesses. Schemenhafte, mystische Figuren sind von fluoreszierenden Farben und fließenden Strukturen umgeben. Organische und abstrakte Kompositionen von Räumen und Landschaften wechseln sich ab und vollenden sich zu einem Gefüge am Rande des Imaginären. In einem Moment wirken die Gestalten flüchtig und lebendig zugleich, geben dem Dasein aber keine Zeit zum Halten. Und gerade dann scheinen sie verweilen zu wollen, wenn im Ausdruck des Unergründbaren das Auge verhaften mag.
Nach und nach zeigen sich Mays Werke als schöpferische Prozesse, die rhizomhaft auf die Betrachter*innen überspringen und allegorisch wie auch atmosphärisch den Sinnhorizont erweitern. Diese Verknüpfungen bedingen einen unabdingbaren Austausch, eine Kopplung zwischen Künstler und Rezipient*innen, immer auf der Suche, um das Ungesagte erfahrbar zu machen.
Maren Lemke 

Fühle Dich herzlich eingeladen, Jürgen Mays Werkzyklus "Wilde Vernunft" im KufA Haus selbst zu durchschreiten. Wir vom Team Kumulus freuen uns auf Dich und sind gespannt, wie/ was Du erfahren wirst!

Über die Jahre verzahnten sich die Werke von Jürgen May in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bands. Ausgewählte Werke fanden Eingang in Form von Plattencovers oder Reproduktionen in musikalischen Gefilden. Musiker und Künstler verknüpften und bereicherte sich so auf kreative Weise gegenseitig. Das KufA Haus ermöglicht erstmalig, diese Verbindungen zu zelebrieren.
Zu ausgewählten Konzerten wird die Ausstellung in unseren Räumlichkeiten geöffnet sein.
Wir laden sie herzlich dazu ein.

Zwischenevent/ Konzertabende | OpenGallery mit Konzert
02.09.2022  Stygian Pilgrims Festival Part I - Einlass 19.00 Uhr
16.09.2022  Pictures of Soul + Support - Einlass 19.00 Uhr

Büro

KufA Haus
Westbahnhof 13
38118 Braunschweig 

Kontakt

E-Mail: info@kufa.haus
KufA Haus: 0531 22 435 177
Bistro: 0531 22 43 51 771